Montag, 17. Oktober 2011

Leseprobe "Der Flügel"


~ Der Flügel ~

Er konnte wieder einmal nicht schlafen. Oft ging er dann ins Wohnzimmer und spielte auf diesem wunderschönen Flügel. Sie liebte diese wundervollen Töne, die er dem Instrument entlocken konnte. Er war ein wahrer Meister darin...Leise trat sie durch die Tür. Das Zimmer war nur erhellt von Kerzenschein und vom silbrigen Mondlicht, das durchs Fenster fiel. Die Lichter spiegelten sich in dem schwarzen glänzenden Lack des Flügels wider. Ein wunderschöner Anblick, der ihr kurz den Atem nahm...

~ ~ ~

Sie ging langsam, ihn beobachtend, um den Flügel herum. Wie eine Raubkatze auf Beutezug, kurz vor dem Sprung. In ihren Augen glitzerte die Gier und die Leidenschaft. Ihre Handfläche ließ sie dabei über den glatten kühlen Lack streichen. Dieses Gefühl zauberte ihr jedes Mal eine feine Gänsehaut über ihren Körper...

~ ~ ~

Ganz still blieb sie liegen, drückte ihre Wange auf das kühle Material. Es fühlte sich so wunderbar an. Ihr Herz begann zu rasen. Und als sie fühlte, das er die Seile um ihre Fußgelenke band, hatte sie das Gefühl, es wollte aus ihrer Brust springen. Die anderen Enden der Seile band er an den Füßen des Flügels fest, so das sie nun mit weit gespreizten Beinen vor ihm lag. Ihr süßer Saft sammelte sich bereits in ihrer Spalte und lockte ihn verführerisch mit ihrem Duft...

~ ~ ~

Er stand an ihrem Kopfende und löste die Augenbinde. Ihr Herz setzte kurz aus, als sie sah, was er mitgebracht hatte. Blitzschnell war sie wieder hellwach, all ihre Sinne geschärft. Er stand vor ihr mit einer Gerte in der Hand. Sie hatten oft darüber gesprochen und ja, sie wollte es. Sie wollte wissen, wie es ist und wie es sich anfühlt. Aber nun, da es so weit war, hatte sie doch ein wenig Angst...




~ ~ ~

Zum eBook: "Der Flügel"

~ ~ ~

Kommentare:

  1. Eine wunderschöne Geschichte, wie ich mal wieder bemerken muss. Du arbeitest noch an deinem Design. Das habe ich zuerst auch getan. Ich habe jetzt ein Karussellwidget auf meiner Seite. Euro Bücher (deins und eins von Saskia) sind auch drin. Und bei beam eBooks habe ich meine Sachen auch hochgeladen. Allerdings muss man die vorher anmailen, und sie melden sich nicht sofort. Tja, viel Arbeit hat so ein Autor. lg

    AntwortenLöschen
  2. Ursula sagt: klasse geschrieben ... die Schläge sind fast zu spüren ;-) ....ich finde es toll wie du den Spannungsbogen immer ein Stückchen weiter ziehst.......

    AntwortenLöschen